Eine Predigt darüber, wie Gott auf die Suche geht – nach dem verlorenen Sohn, dem verlorenen Schaf und dem verlorenen Land

Ich finde es toll, dass Gott so unterschiedlich handelt. Ich glaube das tut er, weil die Menschen unterschiedlich sind. Den einen fällt es leichter, auf Gott zu zugehen, die anderen wollen lieber gefunden werden.

Und wie ist es mit dem verlorenen Land? Land geht heutzutage verloren, heute wie früher. An Leute, die mehr Geld haben. An Leute, die es egoistisch für eigene Zwecke nutzen. An verschiedene Interessengruppen: Die einen brauchen es für die Landwirtschaft oder zum Bau einer Autobahn, die anderen bestehen darauf, es für Klimaschutz-Zwecke zu erhalten. Wem gehört das Land in den Augen Gottes? Wem wird er das Land geben?

Gott geht auf die Suche nach dem verlorenen Land. Wer gewinnt?
Ich formuliere am Ende eine persönliche Hoffnung. Lasst euch überraschen.

Eure Theotabea

Ein Licht – viele Lichter Predigten von Theotabea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s